logo
logo
Meinungen zum LG Ultrafine 5k Display (Feedback zur Live-Sendung) - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Rund um Mac-TV.de > TV-Talk
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 23.01.2017, 12:43
hilo hilo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 66
Meinungen zum LG Ultrafine 5k Display (Feedback zur Live-Sendung)

hy
diese display diskusion albern
das ist ein schwarzes gehäuse fertig nicht mehr und nicht weniger sieht schlecht aus daneben stelle ich dann in zukunft die rote fritzbox ich bekomme dann augenkrebs super
__________________
Kann nach einem Schlaganfall nur noch den Kopf bewegen darum sind die Beiträge so.
Bitte keine dummen Sprüche.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.01.2017, 14:55
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.676
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

Stimmt schon etwas - wichtig ist ja was das Display anzeigt und erst sekundär wie es ausschaut. Wir sind da allerdings Jahre lang von Apple mit schönen Alu Gehäusen, ... verwöhnt worden (ich kenns nur von den iMacs) da kann man da schon mal drüber reden.

Ich selbst nutze schon seit Jahren "Plastik" Monitore da da mehr als ein Gerät dran laufen muss (Mac, Kamera, Konsole, ...) nicht alles gleichzeitig aber ein freier HDMI oder DisplayPort Anschluss ist mir wichtiger als ein Alu Gehäuse.

Was mich schon mehr am LG ärgern würde wenn man die Anschllüsse mal vergisst dass er nur per Software angesprochen werden kann wo LG doch zur Zeit wirklich gute Menüs hat die sich auch super bedienen lassen (kleine Joystickks an der Unterseite)
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone Xs Max / iPad Pro 2018 / 2 HPs / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.01.2017, 15:13
hilo hilo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 66
na ja

Zitat:
Zitat von QWallyTy Beitrag anzeigen
Moin,

Stimmt schon etwas - wichtig ist ja was das Display anzeigt und erst sekundär wie es ausschaut. Wir sind da allerdings Jahre lang von Apple mit schönen Alu Gehäusen, ... verwöhnt worden (ich kenns nur von den iMacs) da kann man da schon mal drüber reden.

ein monitor in schwarz im wohzimmer ist das designe nö


Was mich schon mehr am LG ärgern würde wenn man die Anschllüsse mal vergisst dass er nur per Software angesprochen werden kann wo LG doch zur Zeit wirklich gute Menüs hat die sich auch super bedienen lassen (kleine Joystickks an der Unterseite)
tja dafür muß man aber hände nutzen ohne arme keine kekse;)
__________________
Kann nach einem Schlaganfall nur noch den Kopf bewegen darum sind die Beiträge so.
Bitte keine dummen Sprüche.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.01.2017, 16:33
Special_B Special_B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.542
Special_B eine Nachricht über AIM schicken
Ich hatte auch sehr lange Zeit das 23" Cinema Display zum Mac Pro. Sah einfach Genial aus. War zu der Zeit auch ein sehr gutes Display.
Als dann aber mein neues MBP ein Retina Display hatte und Apple kein hochauflösendes Display im Angebot hatte, kam ein Dell 27" 4K Monitor her. Der ist echt super, geniales Bild, 3 Signaleingänge (DP, mDP und HDMI), USB 3.0 Hub und Lautsprecherausgang. Da letzterer sich aber nicht über OS X steuern lässt, nutze ich diesen nicht.
Das Design passt auch zu meinem Hackintosh (der ist in einem Schwarzen Plastik Gehäuse eingebaut). Von daher sehe ich auch lieber auf das Bild als auf den Rahmen. Wann bestaunt man schon die Rückseite vom Monitor? Ich äußerst selten, höchstens wenn ich irgendwas am Monitor USB anschließen will. Das dauert ja nur ein paar Sekunden.


mfg

Special_B
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.01.2017, 16:42
OpDraht
 
Beiträge: n/a
Vielleicht wär das eh die Strategie: stellt Apple uns keine Hardware mehr zur Verfügung wird auch von uns keine übrige mehr gekauft, sprich: Hackintosh.

War dies von heise geschilderte Problem mit den 5k-Displays auch Thema der Sendung:
https://www.heise.de/mac-and-i/meldu...e-3604756.html ?

Dann müsste ich das mal schnell nachgucken.

Geändert von OpDraht (23.01.2017 um 17:46 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.01.2017, 19:41
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 7.958
OpDraht, wir hatten einen "Black Out" von MacBook Pro und LG-Display, sodass wir das MBP neu gebootet hatten.

Allerdings ist es in einer Live-Situation schwer zu sagen, was die Ursache ist, und wie fair es deswegen ist, einem der beiden Hersteller die Schuld in die Schuhe zu schieben. Diese Sequenz habe ich deswegen aus der Aufzeichnung entfernt. Es könnte gut sein, dass LG völlig unschuldig ist. Ich weiß es nicht.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.01.2017, 20:07
ErdBaer ErdBaer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2012
Beiträge: 131
Nabend,

ich habe das MacBook Pro 2016 und den LG 27UD88, angeschlossen über USB-C mit Ladefunktion. Also ähnlich wie das LG Ultrafine 5K, nur halt USB-C und nur 4k.

Die bekannten Probleme hatte ich auch mit dieser Konstellation. Es liegt daher vermutlich nicht am Display sondern am MacBook. Apple hat aber eben ein Update herausgebracht das hier Abhilfe schaffen soll.
__________________
iMac 27 5k, Mac Mini, MBP 15 TouchBar, iPad Pro 9,7 + 12,9, iPhone 7+,keine Apple Watch
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.01.2017, 20:23
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 7.958
Was wir Macianer gerne hätten, wäre ein futuristisches, hochklassiges, toll gestaltetes High-End-Display von Apple, welches die PC-Anwender erst in 5 Jahren bekommen (oder überhaupt nicht).

Apple liefert so ein Display nicht, und unser Frust darüber sucht sich womöglich ein Ventil.

Was machen wir nun damit? Es gibt toll gestaltete Displays von anderen Firmen. Die Auswahl ist groß. Allerdings kann das MBP damit keine 5k-Auflösung darstellen. Warum nicht? Weil die 5k-Ausgabe nicht per DisplayPort erfolgt, sondern als Thunderbolt-Datenstrom. Erst das Display macht daraus ein Video-Signal.

Das liegt daran, dass Apple einen älteren DisplayPort-Standard benutzt, der keine 5k-Auflösung beherrscht. Sicherlich hat Apple gute Gründe dafür.

Wir haben also die Möglichkeit, jedes beliebige 4k-Display über DisplayPort anzuschließen. Aber das wollen wir nicht. Wir wollen 5k über Thunderbolt. Und das bietet derzeit nur LG.

Mein persönlicher Geschmack ist, dass dem LG-Display ein wenig "Futurismus" fehlt. Beispielsweise stelle ich mir ein unfassbar dünnes Gehäuse vor, praktisch ohne Rahmen, oder aus Glas, und einen irren Standfuß aus Chrom. Natürlich wäre dadurch kein Platz vorhanden für die rückseitigen Anschlüsse, das Netzteil (immerhin liefert es zusätzlich 85 Watt ans MacBook), die Kamera und Lautsprecher. Diese Komponenten, so stelle ich es mir vor, wären unsichtbar integriert vermittels einer dreifach gekoppelten Titanmatrix.

Allerdings gibt es keinen Hersteller auf der Welt, der das kann. Wenn man die ganzen Anschlüsse, Lautsprecher, Kamera und ein fettes Netzteil haben will, braucht man entweder einen fetten Standfuß, so wie Microsoft es mit dem "Surface Studio" macht. Oder man versteckt es elegant in einem etwas tieferen Display-Gehäuse, mit dem Hintergedanken, dass man es dort am wenigsten bemerkt.

Das ist also die Situation. Wer all diese Features haben möchte, und zudem eine 5k-Auflösung, der muss an anderer Stelle einen Kompromiss eingehen, und zwar derzeit beim Design. Wer diesen Kompromiss nicht akzeptabel findet, der landet bei 4k, und die anderen Features gibt's ebenfalls nicht.

Aus dieser Perspektive finde ich das Angebot von LG fantastisch. Es ist das beste LCD-Panel, und für mich wäre das der wichtigste Aspekt. Es arbeitet toll mit dem MacBook Pro zusammen, und das wäre ein weiteres Killer-Argument für mich. Ein einziges Kabel, und die Messe ist gelesen. Dafür wäre ich auf jeden Fall bereit, andere Dinge zu opfern. Den Preis finde ich günstig. Das Design ist nicht berauschend, aber durchaus akzeptabel, und für 4 oder 5 Jahre kann man damit gut leben.

Das Produkt ist nicht perfekt, aber derzeit kann es niemand besser. Oder doch? Dann möge man den Link dazu posten.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.01.2017, 20:50
OpDraht
 
Beiträge: n/a
Ich denke die Margen sind im DisplayMarkt einfach zu gering als dass ein Hersteller dort noch richtig was liefern könnte. Am ehesten würde ich das noch den Panelherstellern zutrauen, aber deren Zielgruppe wird wohl im Hochpreissegment als zu klein eingeschätzt.

Ich hätte von Apple erwartet dass sie wenigstens das 5k LG-Panel in ein hübsches Aluminiumgehäuse hätten packen können. Aber das wäre dann wohl dem iMac zu gefährlich geworden, der für sein Gesamtpaket für Apple-Verhältnisse vergleichsweise günstig ist.

Eigentlich soll der MacUser einen iMac und ein MacBook kaufen, machen ja auch nicht wenige, die Strategie geht also auf.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.01.2017, 21:08
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.676
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

zum Thema Apple und Display Port.

Wenn ich das recht verstanden habe kann der alte Skylake Chipsatz noch kein Displayport (1.2?). Demzufolge sollte die zweite MBP 16er Revision mit Kabylake ja auch in der Lage sein das Signal per DP und nicht per TB ausgeben zu müssen.

Frage ist nur ob Apple das will da man dann ja auch entsprechende Monitore von anderen Herstellern mit DP1.2 Support nutzen könnte und das LG Joint Venture so schon nach wenigen Monaten geschwächt würde.

Wir Werdens sehn.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone Xs Max / iPad Pro 2018 / 2 HPs / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.