logo
logo
Jahreswechsel Shitstorms um Apple - Seite 16 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Allgemeine Diskussionen über Computertechnik > Diskussionen rund um Apple
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #151  
Alt 10.01.2019, 10:49
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 7.951
Beim Speicher muss man unterscheiden zwischen RAM und SSD-Massenspeicher. Was davon ist gemeint?

Wenn es die SSD ist: Ich bin es irgendwie müde, auf den höheren Preis von PCI-NVME-SSD-Speicher hinzuweisen, den Apple verbaut, und der für eine deutlich höhere Geschwindigkeit sorgt. Vielleicht sind diese technischen Dinge für den Otto-Normalverbraucher schwer verständlich, andererseits hat der Otto-Normalverbraucher kein Problem damit, Diesel von Super-Benzin zu unterscheiden. Zudem sind kompaktere Bausteine teurer als weniger kompakte, deswegen sind 2x 512 GB für ein MacBook teurer als 16x 64 GB für ein größeres M2-Modul.

Dell beispielsweise (habe gerade nachgeschaut) verbaut haufenweise M2-SATA-SSDs, diese sind aber nur halb so schnell. Wo Dell tatsächlich PCIe-NVME-SSDs verbaut, kosten diese Laptops auch über 1200 Euro (oder es sind ein paar Auslaufmodelle, die gerade günstiger ausverkauft werden).

Doch diese PCIe-NVME-SSDs haben bei Dell dann eine Kapazität von maximal 256 GB. Wer 512 GB PCIe-NVME-SSD haben möchte, schaut in die Röhre. Ich glaube nicht, dass es 512 GB bei Dell überhaupt gibt, und falls doch, dann nicht für 499 Euro. Es gibt Modelle mit 1 TB, aber diese haben entweder kein PCIe-NVME oder kosten genau das, was auch Apple verlangt.

Die tausend verwirrenden Optionen bei Dell laufen am Ende darauf heraus, dass man entweder veraltete Technik zu niedrigen Preisen bekommt, oder aktuelle Technik zu hohen Preisen. Mehr steckt ja im Grunde nicht dahinter.

Man möge mir gerne folgende Konfiguration bei Dell zeigen: 13" Retina, 512 GB SSD (nicht mehr, nicht weniger, mit PCIe-NVME) und eine dem MacBook Pro vergleichbare Ausstattung mit Prozessor, Schnittstellen und so weiter. Und bitte nicht mit Ubuntu-Linux.

Was ist mit dem MacBook Air? Ich habe es in Verwendung und bin 100% zufrieden damit, ein absolut hochwertiges Gerät, schnell, angenehm, toll verarbeitet. Es ist nicht das 999-Euro-Schnäppchen, aber es gibt gute Konfigurationen für 1500 und 1850 Euro, und das sind die Geräte auch wert. Vor allem die schnelle SSD macht Spaß.

Was ist mit iMacs? Wenn ich gelegentlich bei Dell oder HP vorbeischaue, scheinen mir die Preise für All-in-ones ungefähr vergleichbar zu sein. Ein Angebot mit 5k-Display gibt es offenbar nicht. Üblich sind 2k-Displays mit 21 oder 23 Zoll. Apple bietet 21 Zoll mit 4k, das sind fantastische Geräte. Auch hier bei Dell überall grottenlahme SATA-SSDs. SATA ist Technik aus den 90ern. Hier scheinen mir nicht nur Apples Preise sehr konkurrenzfähig zu sein, sondern die Produkte sind deutlich hochwertiger und durchdachter.

Ok, man kann Apple dafür kritisieren, dass die Macs generell hochpreisig sind. Aber man kann mit dem gleichen Recht Dell dafür kritisieren, dass sie vor allem technischen Pofel verkaufen und nur deswegen so billig sind. Wo Dell hochwertige Technik bietet, sind auch die Preise hoch.

Apple hat mit den Edelstahl-iPhones den Bogen vielleicht etwas überspannt, weil es vielen Leuten nicht so wichtig ist. Andererseits gibt es auch Leute, die gerade die Edelstahl-Option toll fanden und auch eingesehen haben, dass es teurer ist.

Geändert von Jörn (10.01.2019 um 11:14 Uhr).
  #152  
Alt 10.01.2019, 11:02
jankernet jankernet ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 235
Mein 4S ist auch aus Edelstahl

Ich vergleiche nicht mit Dell und Co. es geht mir vor allem um die Hardware Upgrades. Da man nix mehr selber einbauen kann muss man ab Werk kaufen.
Aber siehe hier mal:https://geizhals.de/?cat=hdssd&xf=2028_1000%7E252_1000%7E4832_3
Sollte doch die gleiche SSD sein oder? kosten so 200-300.- und Apple verlangt 800.- dafür. Würden sie sagen für 500.- verlangen wären alle zufrieden. Aber das 3-4 fache verlangen, dass ist einfach was mit so aufstößt.
Früher war das alles weniger tragisch, da man später selber aufrüsten konnte.
Naja wenigstens machen es die DE Autobauer genauso verlangen auch utopische Preise für "Upgrades".

Geändert von jankernet (10.01.2019 um 11:05 Uhr). Grund: Ergänzung
  #153  
Alt 10.01.2019, 11:05
lol lol ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 109
Xiaomi verbaut in seinen Notebooks auch NVMe SSDs. Das Air 13 kostet aber nur um die 600€ und kommt sogar mit einer dedizierten GPU. Dazu hat es noch einen freien PCI-E Steckplatz, wodurch man den Speicher selber mit einer weiteren SSD erweitern kann. Letzteres finde ich ziemlich sympatisch.
  #154  
Alt 10.01.2019, 11:17
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 7.951
Zitat:
Zitat von jankernet Beitrag anzeigen
Aber siehe hier mal:https://geizhals.de/?cat=hdssd&xf=20..._1000%7E4832_3
Sollte doch die gleiche SSD sein oder?
Nein, das sind M2-Module.

Größere Bauform -> geringerer Preis.
  #155  
Alt 10.01.2019, 11:25
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 7.951
Zitat:
Zitat von lol Beitrag anzeigen
Xiaomi verbaut in seinen Notebooks auch NVMe SSDs. Das Air 13 kostet aber nur um die 600€ und...
Nein, das ist kein Retina-Display.

Nein, es unterstützt externe Displays bei 4k nur mit 24 Hz (flacker, flacker). Das MacBook Air schafft 4k bei 60 Hz und sogar ein 5k-Display mit 60 Hz.

Nein, es gibt keine 512 GB, nur maximal 256 GB.

Nein, die verbaute SSD ist deutlich langsamer.

You get what you pay.
  #156  
Alt 10.01.2019, 11:33
lol lol ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 109
Ja das stimmt, ich komme aber von einem 2011er MBP, da ist das Xiaomi auch Lichtjahre besser. Full HD auf 13 Zoll IPS sind jetzt auch nicht gerade unterirdisch.

Die Grundfunktionen beherrscht das Teil aber auch auf einem hohen Niveau. Gepaart mit einer Erweiterbarkeit und einer vernünftigen Auswahl an Anschlüssen. Schau dir mal Testberichte an.

Klar ist das MacBook im Detail besser. Kostet aber eben auch 3 mal so viel.

Das Xiaomi kommt seit 2017 schon mit Quad Core-CPUs und einer dedizierten GPU und das trotz dem Preis.

Fairerweise muss man auch sagen, dass z.B. die Surface Pro Reihe auch sehr hochpreisig unterwegs ist.
  #157  
Alt 10.01.2019, 11:39
Victor Hugenay Victor Hugenay ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2018
Beiträge: 78
Zitat:
Zitat von QWallyTy Beitrag anzeigen
Kann das so irgendein Smart TV oder einer der Sticks?
Glaube der Amazon Stick leistet das alles für unter 60€.
Der Stick bietet sogar den Vorteil, dass man geschickt Kabelprobleme umgeht.
So musste ich leider feststellen, dass das aktuell im Apple Store verkaufte Belkin Kabel bei wirklich hohen Datenraten bei mir Probleme verursachte (Bildaussetzer). Ein deutlich günstigeres Kabel von inAkustik schuf sicher Abhilfe.

Kann Apple TV eigentlich korrekt dynamische HDR-Formate wie Dolby Vision ausweisen? Ich habe den Eindruck, ATV weist das immer stur aus (dauerhaft ein oder aus), egal ob der Inhalt die Information nun beinhaltet oder nicht.

Ist insofern blöd, weil dann zum Großteil ein falsches Profil im Fernseher angewandt wird...
  #158  
Alt 10.01.2019, 11:47
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 7.951
Zitat:
Zitat von lol Beitrag anzeigen
Klar ist das MacBook im Detail besser.
Retina und Top-SSDs machen einen großen Unterschied beim Preis und bei dem, was dem Kunden an "gefühlter Großartigkeit" geboten wird. Man kann diese Unterschiede nicht einfach beiseite wischen, indem man sagt, dies seien Details. Es sind eben keine Details.

Wenn Du ein Nicht-Retina-Gerät bei Xiaomi anführst, dann vergleiche auch ein Nicht-Retina-Gerät von Apple. Etwa das MacBook Air "non-retina", dieses kostet um die 1000 Euro.

Das MacBook Air Retina ist zwar teurer, als wir alle gehofft hatten. Es bietet aber auch eine Menge. T2-Prozessor, komplette Verschlüsselung, Fingerabdruck-Sensor, das fantastische Retina-Display, Multitouch-Trackpad mit virtuellem Tastenhub (genial), sehr gute Lautsprecher, Thunderbolt 3, dadurch Support für ein 5k-Display, außerdem Support für 4k-Displays mit 60 Hz, die schnellsten SSDs der Industrie (wichtiger als alle anderen Komponenten), Unibody-Gehäuse, und: macOS mit jährlichen kostenlosen Upgrades, dazu jede Menge Software wie z.B. die geniale Vorschau-App, PDF-Support systemweit, iWork und die Integration mit iOS-Geräten und iCloud.
  #159  
Alt 10.01.2019, 11:47
Arcam Arcam ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2011
Beiträge: 391
Ich werfe mal das hier in den Raum:

https://store.hp.com/GermanyStore/Me...pt=ABD&sel=NTB

Kostet 1.200,- weniger wie mein Macbook Pro15.

OK, scheinbar kein Retina und Design ist Geschmacksache (meiner nicht).

Ich kann mir nicht vorstellen, das Retina und Gehäusedesign zu so einer Preisdifferenz führen. Ich denke ein Preis zwischen 2.600 und 2.800 für das (große) Macbook Pro15 wäre akzeptabel. Immerhin habe ich meins für "nur" 3.000,- bekommen.

Soviel Geld habe ich vor ein paar Jahren ja nicht mal für das MBPro 17" bezahlt, welches damals ja auch alles vom damals besten an Board hatte.

Und kommt mir bitte nicht, wie bei dem iPhone, auch noch mit dem Argument Inflation.
  #160  
Alt 10.01.2019, 11:55
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 7.951
Zitat:
Zitat von Arcam Beitrag anzeigen
Ich kann mir nicht vorstellen, das Retina und Gehäusedesign zu so einer Preisdifferenz führen.
Aber Du kannst doch mühelos herausfinden, zu welcher Preisdifferenz ein Retina-Display und PCI-NVME-SSDs führen. Wähle bei HP einfach ein entsprechendes Gerät aus und nenne uns den Preis.

HP-Laptop, 13 Zoll, Retina, 512 GB PCI-NVME-SSD.

Was kostet das?
Thema geschlossen


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.