logo
logo
OS X Lion - Bei wem läuft es gut, bei wem nicht? - Seite 5 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen für klassische Macs > OS X
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Umfrageergebnis anzeigen: Wie problemlos funktioniert Lion bei dir?
Absolut problemlos. 71 66,98%
Mit kleineren Problemen (Z.B. eine Geste funktioniert nicht) 28 26,42%
Mit sehr großen Problemen (Ich kann Lion so nur schlecht benutzen) 7 6,60%
Teilnehmer: 106. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #41  
Alt 25.07.2011, 13:42
Jadawin Jadawin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 3.859
Jadawin eine Nachricht über AIM schicken
@ ravesplitter:

Wer behauptet, dass es sich um "ein neues Programm" handelt? Aber wenn wir es schon auf den Punkt bringen wollen, ist Lion kein Update, sondern vielmehr ein Upgrade.

Zitat:
Ein Softwareupdate steht für eine neue Version der Software und wird in der Regel durch eine Änderung der Versionsnummer gekennzeichnet, während ein Softwareupgrade besser als eine neue Variante bezeichnet werden kann, die auf der ursprünglichen Variante basiert und eine technische Neuerung beinhaltet.

[...]

Beispiel Windows: Ein Upgrade bezeichnet einerseits die Konfigurationsänderung von einer Windows Edition auf eine höherwertige, andererseits die Umstellung auf eine neuere Version (z.B. von Windows Vista auf Windows 7). Die Aktualisierung mit einem Patch (z. B. "Sicherheitsupdate") oder Service Release wird hingegen Update genannt.
__________________
Twitter

Geändert von Jadawin (25.07.2011 um 13:52 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 25.07.2011, 14:35
seth5490 seth5490 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2009
Beiträge: 48
Hier sind ja auch alle Posts Subjektiv. Ich spreche für mich wenn ich sage, dass ich große Probleme habe und unzufrieden bin.
Auch finde ich, dass man nicht immer sagen kann: "Das ist eben so!"
Daran kann man auch mal etwas ändern bevor man es den Usern überlässt die Fehler zu finden.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 25.07.2011, 14:57
Juke Juke ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2010
Beiträge: 356
Ich gehöre zu den knapp 70% von den Usern wo alles super läuft. Ich denke mal das sehr bald ein Update kommt wo sich diese Zahl erheblich verbessern wird.
Ich verstehe das hier einige unzufrieden sind, nur darf man nicht vergessen das dies eine 1.0 ist und ein Update angekündigt ist. Ich finde die Zahl von 70% wo es "absolut problemlos" läuft sagenhaft gut.
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 25.07.2011, 15:03
Jadawin Jadawin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 3.859
Jadawin eine Nachricht über AIM schicken
@ seth5490

Mein Post war auch nicht auf jemanden direkt gemünzt. Nur wenn man sich (nicht nur hier) teilweise die "FAIL Apple" Posts anschaut, fragt man sich doch, wie weit manche Leute denken, und ob das das erste Upgrade ihres Lebens ist?

Keine Software kann mit vergleichsweise wenigen Beta-Testern so ausgiebig getestet werden, dass alle bestehenden Konstellationen an systemnahen Erweiterungen von Drittanbietern da draussen für ein Update berücksichtigt werden, völlig egal, wie lange die Testphase dauert.

Und wenn man so massive Probleme hat wie Du, dann liegt da grundsätzlich was im Argen, was auch durch das nächste Update höchstwahrscheinlich nicht behoben werden wird. Es muss ja einen Grund haben, dass über 90% der Umfrageteilnehmer hier keinen Ärger in der Art mit Lion haben. Du beispielsweise wirst mit großer Wahrscheinlichkeit an einer Neuinstallation nicht vorbei kommen.
__________________
Twitter
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 25.07.2011, 15:22
deejayepidemic deejayepidemic ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2008
Beiträge: 344
Ich kann jetzt auch nur für mich sprechen, aber mir gefällt Lion bisher sehr gut.

Hatte bereits 2008 nen iMac aber kam als PC Switcher damit nicht so zurecht. Nun hab ich wieder ein iMac und fand Snow Leopard irgendwie immernoch an manchen Stellen sehr ungewohnt bzw. gewöhnungsbedürftig :)

Nun unter Lion fühle ich mich sehr wohl. Performance technisch super. Keine Abstürze bisher toi toi toi

Mission Control inkl. der dazugehörigen Geste wunderbar. Trifft voll und ganz meinen Geschmack. Fand es mit den Spaces irgendwie komisch.

Launchpad ist cool. Wobei irgendwie benötige ich das Dock jetzt gar nicht mehr :) Leider kann man es nicht komplett ausschalten.

Ansonsten Vollbild ist ok, wobei dass ja nun nicht als super Feature genannt werden sollte, da es auf anderen Plattformen ja irgendwie normal ist.

Aber wie auch schon öfters gesagt wurde. Ein Update des Betriebssystems bzw. ein ganz neues kann immer zu Problemen führen. Da ja nicht jeder User, die selben Programme bzw. Systemeinstellungen benutzt.

Ich könnte auch sagen, dass Dropbox nun nicht mehr im Kontextmenü da ist, aber da fehlt nun mal ein Update von Dropbox.
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 25.07.2011, 15:29
anmarb anmarb ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2010
Beiträge: 233
@Jadawin

Du verteidigst Apple viel zu sehr...

Das ist ein professionelles Betriebssystem. Es soll funktionieren.

Bei allen Produkten, welche die Konkurrenz herausbringt, wird gemeckert was das Zeug hält, aber wehe etwas von Apple wird kritisiert?
Dein Argument dass dies ja eine x.0 Version ist ist absoluter Schwachsinn!
Warum wartet Apple dann nicht und bringt direkt ein 10.7.1 heraus? Warum muss das System erst veröffentlicht und verteilt werden?
Vergleichsweise wenig Tester sind das auch nicht. Bei Microsoft sind es mehr Tester, das stimmt, dafür hat Windows mehr Plattformen abzudecken. Das Argument ist aus dem Kontext völlig herausgezogen.

Auf Sätze wie diese "bei 90% funktioniert es doch" habe ich nur gewartet. Was ist das denn für eine Einstellung? Auf das Unternehmen in dem ich arbeite bezogen hieße dass, dass 90% der Arbeiter an der Maschine noch ihren Arm dran haben, 10% leider ohne Arm herumlaufen, weil sich die Maschinerie nicht fehlerfrei verhält. Und dann knallt man diesen geschädigten Leuten noch vor den Bug :" Ja was denn? Du hattest einfach Pech, bei 90% ist nichts passiert".

Hier wurden keine "Fail-Posts" geschrieben, sondern hast du viel mehr die wenigen Kritiker und Betroffenen direkt mit deinem Apple-Fan-Argumentieren als nicht glaubhaft abgestempelt.
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 25.07.2011, 15:46
Jadawin Jadawin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 3.859
Jadawin eine Nachricht über AIM schicken
@ anmarb

Ach Gottchen, von jemandem, der behauptet, selbst Programmentwicklung zu betreiben, hätte ich etwas mehr Übersicht erwartet. Aber wenn Du als Windows-User der Ansicht bist, ich würde es nicht differenziert sondern durch eine rosarote Apple-Brille betrachten, sei Dir Deine Meinung unbenommen. Darauf einzugehen ist mir zu müssig.

P.S. Bemüh mal die Suche nach "Fail"
__________________
Twitter
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 25.07.2011, 16:09
anmarb anmarb ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2010
Beiträge: 233
@Jadawin

Da tust du es ja schon wieder. Kannst du keinen Beitrag schreiben ohne die Meinung eines anderen mit einem persönlichen Angriff passend beantworten zu können?

Ich betreibe "Programmentwicklung", bzw. eher Software- und Hardwareentwicklung im Bereich der Automatisierung.
Ob ich über Übersicht verfüge, kannst du keineswegs beurteilen, jedenfalls nicht aus meinem letzten Beitrag heraus.
Wenn aus deinen Händen Sätze fallen wie:
Zitat:
Keine Software kann mit vergleichsweise wenigen Beta-Testern so ausgiebig getestet werden, dass alle bestehenden Konstellationen an systemnahen Erweiterungen von Drittanbietern da draussen für ein Update berücksichtigt werden, völlig egal, wie lange die Testphase dauert.
Dann kann ich das als "differenzierter Denker" durchaus ankreiden. Ich habe dein "vergleichsweise wenig[en]" angesprochen. Auf meine Aussage hin, dass Apple nur wenige Gerätschaften hat, die es unterstützen muss und im Hinblick dessen die Tests in Dimension Zeit und Effizienz eine andere Größenordnung annehmen als bspw. bei Microsoft, kam rein gar nichts von dir. Abgesehen davon setzt Apple die Messlatte in Sachen Innovation und Benutzerfreundlichkeit; in Sachen Perfektion und Magie viel höher im eigenen Hause. Hier wird Apple seinem Marketing nicht gerecht.
"It simply works"?

Zitat:
Es muss ja einen Grund haben, dass über 90% der Umfrageteilnehmer hier keinen Ärger in der Art mit Lion haben.
Das mag sein. Solange sich allerdings Probleme mit festen Modellreihen in Verbindung setzen lassen, würde ich deine Aussage nicht für sehr wahrscheinlich halten.

https://discussions.apple.com/thread...art=0&tstart=0

Die Differenzierung zwischen Update und Upgrade ist schwammig.

Zitat:
Ein Softwareupdate steht für eine neue Version der Software und wird in der Regel durch eine Änderung der Versionsnummer gekennzeichnet, während ein Softwareupgrade besser als eine neue Variante bezeichnet werden kann, die auf der ursprünglichen Variante basiert und eine technische Neuerung beinhaltet.
Die Versionsnummer wurde geändert (10.5,10.6,10.7), natürlich mit den kleinen Updates dazwischen. Das Upgrade wird hier allerdings in der Definition als das bezeichnet, was dem nicht folgt. Sonst wäre die Unterscheidung hinsichtlich des Kriteriums nicht plausibel. "Technische Neuerungen" sind ebenso schwammig.

Mit SP2 bei Windows XP wurde ebenso nur ein Update eingeführt, beinhaltete aber derart viele Neuerungen und Verbesserungen, dass es als eigenes Release betrachtete wurde und XP bis 2014 Support erhalten sollte.
Microsoft sieht die SPs allerdings als Updates an.
Zitat:
Windows XP Service Pack [...] ist ein wichtiges Update, das zuvor veröffentlichte Sicherheits-, Leistungs- und Stabilitätsupdates für Windows XP einschließt.
Vgl. (http://windows.microsoft.com/de-DE/w...ice-pack-3-sp3)

Das würde deiner Definition ebenfalls widersprechen.
Zitat:
Die Aktualisierung mit einem Patch (z. B. "Sicherheitsupdate") oder Service Release wird hingegen Update genannt.
Hier bekommt die Quelle die du nennst gerade noch die Kurve und bezeichnet ein Service Release als Update. Zuvor wurde allerdings wie von mir herausgestellt nicht genau genug definiert.
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 25.07.2011, 16:18
cordcam cordcam ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2010
Beiträge: 2.485
Update und Upgrade sind reine Marketingbegriffe, wie ja auch Jadawins Link betätigt. Gibt es eine betimmte, nicht näher bezifferte Zahl von Neuerungen, wird halt von einem Upgrade gesprochen, um damit Geld zu verdienen. Technisch gibt es natürlich keinen Unterschied.
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 25.07.2011, 16:24
anmarb anmarb ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2010
Beiträge: 233
@cordcam

Jadawins Link bestätigt an keiner Stelle, dass dies "Marketingbegriffe" sind.
Wenn Jadawins Definition ausreichend und so aussagekräftig sei, warum definierst du erneut und das ungenauer als zuvor?

Zitat:
"Gibt es eine betimmte, nicht näher bezifferte Zahl von Neuerungen, wird halt von einem Upgrade gesprochen[...]"
Laut Jadawin ist Lion ein Upgrade. Apple verspricht eine genaue Anzahl an Neuerungen (~250) Vgl.(http://www.apple.com/de/macosx/whats-new/features.html)

Zitat:
Technisch gibt es natürlich keinen Unterschied.
Technisch macht es je nach Definition einen Unterschied.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.