logo
logo
Artikel "Beispielloser Einbruch im Smartphone Bereich" - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Allgemeine Diskussionen über Computertechnik > Diskussionen rund um Apple
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 23.03.2020, 14:51
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.944
Artikel "Beispielloser Einbruch im Smartphone Bereich"

Ich habe es gestern in der Sendung ganz am Schluss schon gepostet - auf die Branche kommen ganz schwere Zeiten zu:

https://www.mactechnews.de/news/arti...comment1449779

Mit Sicherheit schlägt die Situation auch beim Kundeninteresse durch. Wenn die Leute Probleme mit ihren Einkommen erwarten, werden sie nicht Dinge kaufen, die nicht unbedingt nötig sind. Das wird sich nmM massiv auswirken.

Nachdem die Aktie in den letzten Wochen von 340 $ auf 230 $ am Freitag gefallen ist, sehe ich keinerlei Anzeichen, dass sich dieser Trend so schnell stoppen lässt. Die Talfahrt geht weiter - ich rechnen heute mit weiteren 15-20 $ Verlust pro Aktie. Der Aktienwert von Apple halbiert sich also demnächst. Apple hat genug Reserven um als Firma zu bestehen, die Aktie zeigt aber wie die Investoren im Augenblick ticken und wohin die Reise geht. Wie hiess es auf SpON so schön - die Wahrheit kommt erst, wenn die Krise vorbei ist. Ich glaube, dass sich unsere bekannte Welt dramatisch verändern wird. Und jetzt ist der Corona-Virus kein lebensbedrohender für den grössten Teil der Bevölkerung. Was passiert mit uns allen, wenn sich das mit einem tödlichen wiederholt? Gar nicht drüber nachdenken...
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone 11 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.03.2020, 14:56
cordcam cordcam ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2010
Beiträge: 2.622
Eine dramatische Veränderung wäre mein frommer Wunsch. Ich gehe aber jede Wette ein, dass es genauso wie bisher mit der Party weiter geht, wenn die Sache mit Corona vorüber ist.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.03.2020, 19:09
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.832
Insgesamt sehe ich eher eine Zunahme an "digitalen Geräten", auch Smartphones. Vielleicht am wenigsten bei Smartphones (hat ja bereits jeder eins in der Tasche), als vielmehr bei etwas größeren Geräten, mit denen man sich einen Tag lang beschäftigen kann.

Vielleicht entstauben einige Leute gerade ihr altes Laptop und ihren alten Drucker und stellen dabei fest, dass da noch Windows 3.11 drauf läuft. Vielleicht kaufen sie sich dann ein MacBook Air oder ein iPad?

Natürlich wird es eine Delle geben, wenn die Kaufkraft (oder die Zuversicht) in der Bevölkerung zurückgeht. Aber es ist doch schon jetzt absehbar, in welchen Zeiträumen sich die Corona-Krise maximal abspielen kann. Ein Jahr, vielleicht zwei -- allerdings, je länger der Zeitraum, desto weniger dramatisch ("flatten the curve").

Manche alten (oder pofeligen) Smartphones sind gut für WhatsApp, aber nicht stark genug für Skype & Co. Oder die Kinder quengeln, weil alle im Freundeskreis ein Spiel spielen, das auf Vaters altem Smartphone nicht mehr läuft. Und dann sagen die Eltern, na, wenn der Bub schon zu Hause sitzen muss, dann soll er wenigstens online mit den Freunden spielen dürfen. Schon landet ein iPhone 7 im virtuellen Warenkorb. Es muss ja nicht gleich ein 11 Pro Max sein.

Ich bin mal so frech und sage voraus, dass Apple von seinen günstigen iPhones und iPads eine hohe Anzahl verkaufen wird. Speziell Familien mit Kindern werden zu den Käufern gehören. Natürlich kann es auch ganz anders kommen, nämlich, dass genau diese Kunden möglichst sparsam sind. Aber wenn ich wetten müsste, würde ich auf einen guten Verkauf von preisgünstiger Unterhaltungselektronik wetten.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.03.2020, 19:57
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.944
Da könnte aber auch ein Pferdefuss liegen - denn günstig und Apple sind ja nicht gerade synonyme Begriffe.

Wir werden sehen - ich hoffe, du hast recht.
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone 11 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.03.2020, 20:55
cordcam cordcam ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2010
Beiträge: 2.622
Das mögliche Problem lässt sich einfach lösen: Vermögenssteuer und Erbschaftssteuer drastisch nach oben, die Einnahmen als Helikoptergeld wieder ausschütten.

Tut niemanden wirklich weh, Menschen und Wirtschaft profitieren....Ist ja nicht so, dass kein Geld da wäre....
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.03.2020, 05:51
raupenspecht raupenspecht ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2009
Beiträge: 52
Ich möchte hier sowohl Jörn als auch Michael Recht geben: Es wird eine Zunahme der Verkäufe geben aber bei günstigen Windows-PC/Laptop und Androiden. Die sind zu einem Bruchteil des Preises auch fähig die wirklich wichtigen Apps und Web-Anwendungen laufen zu lassen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.03.2020, 10:53
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.944
Mindestens ist die Apple-Aktie gestern „nur“ um 4,87 $ eingebrochen. Heute soll der DAX schon mal um 6% gestiegen sein. Mal sehen was sich hier tut. Der Aktienwert einer Firma wie Apple kann zumindestens mal zeigen, was die Investoren denken und ist wohl schon ein Indikator, wohin die Reise geht. Die Nachrichten aus dem Hause Apple sind ja nicht so schlecht bis gut - die neuen Produkte und die Pipeline versprechen ja spektakuläres. China produziert auch wieder. Der entscheidende Faktor wird wohl die Entwicklung des Binnenmarktes in USA sein.
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone 11 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.03.2020, 20:42
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 8.832
Ich verstehe diesen Börsen-Zirkus überhaupt nicht. Wer werden das Virus in jedem Fall besiegen, oder gibt es ernsthaften Zweifel daran? Das Leben wird sich danach schon rasch normalisieren, so wie es nach allen Unglücken oder Katastrophen der Fall war.

Leider bin ich zu feige fürs Aktiengeschäft, aber Apple ist einer der wenigen profitablen Anbieter für eine essentielle (unverzichtbare) Produktkategorie. In jedem Fall werden die Leute Smartphones, Tablets und Laptops kaufen, denn diese Geräte sind längst so wichtig geworden wie Brot und Kartoffeln.

Selbst wenn jetzt die große Stunde für Billig-Produkte schlagen sollte, bedeutet das nicht, dass diese Firmen dann Profite machen. Das Gegenteil wird der Fall sein, wenn weiter an der Preis-Schraube gedreht wird. Die Aktien dieser Firmen brauchen wir also nicht zu kaufen.

Ich würde darauf tippen, dass man eine Menge Geld mit Apple-Aktien verdienen kann, wenn man ein paar Jahre warten kann.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.03.2020, 23:44
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.944
Man kommt aus dem Staunen gar nicht raus: heute hat die Aktie in froher Erwartung der kräftigen Wirtschaftshilfen der Trump-Administration wieder um 22.51 $ zugelegt. Mal sehen, wann der nächste Sinkflug kommt...
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone 11 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 6 LTE
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.