logo
logo
Zurück zu Windows: eine Diskussion und ein Erfahrungsbericht - Seite 4 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Allgemeine Diskussionen über Computertechnik > Diskussionen über Windows und Microsoft
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Umfrageergebnis anzeigen: Werdet ihr Windows 8 in Erwägung ziehen?
Ja, ich steige komplett um! 2 2,02%
Nein, auf keinen Fall! Microsoft kommt mir nicht auf den Schoß! 73 73,74%
Klar, mit Bootcamp! 9 9,09%
Klar, in einer virtuellen Umgebung! 15 15,15%
Teilnehmer: 99. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #31  
Alt 09.07.2012, 00:11
saxophonmusikant saxophonmusikant ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 804
Ich kann weder in 10.7 noch in 10.8 Spielerei erkennen.
Und von welchen Bugs genau ist die Rede?
__________________
"Donald schau, die Wunder werden nicht alle!" (Gustav Gans)
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 09.07.2012, 00:44
Tensai Tensai ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Esslingen
Beiträge: 2.508
10.8 empfinde ich viel weniger als Spielerei als 10.7. Man könnte natürlich behaupten 10.8 ist eigentlich das, was 10.7 sein sollte. Aus meiner Sicht ist das Ganze dennoch positiv, da es eben jetzt doch wieder bei OSX vorwärts geht. Mit 10.8 hat Apple imho nun die meisten Altlasten hinter sich gelassen und der Intel- und 64-Bit-Übergang sind nun endlich abgeschlossen. Üblicherweise fängt Apple dann an, am nächsten Umbruch zu werkeln ... vielleicht sollten sie aber lieber noch 1-2 Version optimieren ...
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 09.07.2012, 00:50
OrangeMac OrangeMac ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.082
Hm also ich fand zumindest von der Optik OSX früher um Einiges verspielter als heute :)

Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 09.07.2012, 01:41
Tensai Tensai ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Esslingen
Beiträge: 2.508
Sich über Bugs derart aufzuregen, sollte man sich lieber abgewöhnen.
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 09.07.2012, 10:09
nashvillie nashvillie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2011
Beiträge: 13
Also ich kann mich über keinerlei Bugs in Lion beschweren. Es läuft sehr viel stabiler und wirklich nervende Probleme mit dem WLAN sind seit Lion auch Geschichte.
Ich benutze am iMac nur noch das Trackpad, dadurch ist mein Workflow in allen Programmen die ich benutze (in der Hauptsache Logic, Pixelmator, iWork) ein ganz anderer geworden.
Ein Umstieg auf Windows ist für mich undenkbar. Nicht mal zum Ausprobieren.
Seit 1997 bin ich auf der Mac-Plattform zu Hause und habe manchmal (früher) auch an einen PC gedacht. Damals waren Spiele usw. gelegentlich interessant, allerdings stellte sich schnell heraus dass sie für mich eher Zeitfresser sind, ich habe hauptsächlich in Richtung Sound- und Bildbearbeitung gedacht.
Mit einem Quadra 840 mit 40MHz erfolgreich Photoshop zu benutzen ist rückblickend immer noch erstaunlich (1998).
Meine Erfahrungen mit Windows waren eher ernüchternd, besonders die "Vielfalt" an Software. Sie ist unbestritten da, allerdings steigt damit auch die Vielfalt an schlechter Software.
Ich muss in meiner Arbeit Windows benutzen (XP, 7, Vista) und stelle immer wieder fest, dass ich es nicht will.
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 09.07.2012, 10:47
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.430
Ich bemerke bei einigen Bekannten, dass sie nicht besonders an OS updates interessiert sind, sondern einfach das OS weiter benutzen, das auf dem Rechner drauf ist. Wozu ändern? Wenn man genauer hinschaut nutzen diese Personen noch nicht einmal die mehr als praktischen Features wie Quicklook („was, mit der Leertaste kann man das machen?“) oder Spotlight („So einfach kann man ein Programm starten?“). Für diese Zielgruppe ändert sich das OS nur beim Neukauf.
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone XS MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 4 LTE
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 09.07.2012, 11:23
Tensai Tensai ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Esslingen
Beiträge: 2.508
Bei Windows verhält sich das imho nicht anders. Deswegen können einige User auch völlig problemlos von Windows auf ein iPad umsteigen, da sie die vielen Funktionen weder nutzen noch überhaupt interessieren.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 09.07.2012, 12:57
smartfiles smartfiles ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 328
Da viele Rechner im Officebereich eingesetzt werden, spielt die Geschwindigkeit nicht so eine Rolle. Bei mir sind in der Familie 4 von 6 Rechnern schon 6 Jahre und mehr alt und sind schon bei SL durch die Masche gefallen (G5 und iBook G4)
Wir ersetzen nur die Rechner die absolut nicht mehr am Leben erhalten werden können oder wo sich die Reparatur nicht mehr lohnt.
Somit lassen sich die Werte von 40% schon erklären und scheinen somit nicht nur Durchschnitt zu sein.
__________________
iMac 27" i7 - MBPR 13" - iPhone 4G + 5G - iPad 2
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 09.07.2012, 20:24
nightsurfer nightsurfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2008
Beiträge: 726
Neveer ever!

Zurück zu WinDOS? Niemals! So schlecht kann Apple gar nicht werden. Und selbst wenn würd ich mich lieber mit Linux plagen als mit WinDOS. Nennt mich Fanboy, aber mein Haus ist MS - frei und soll es auch bleiben. Ich hab sogar Skype deinstalliert, als ich las, das wurde von MS übernommen


Zitat:
Zitat von applelizer Beitrag anzeigen
Ich experimentiere als Technik Freund sehr gerne und würde das Experiment wagen nach FÜNF Jahren am Mac, mit dem Release von Windows 8, zurück zu gehen und das eventuell auch auf Hardware anderer Hersteller als Apple!
Zitat:
Zitat von applelizer Beitrag anzeigen
Was erwartet mich?
Eine komplette Neuinstallation, anders wird man die Bloatware nicht los, dann Treibersuche, Treiberkonflikte, kryptische Fehlermeldungen, Viren und Trojaner,

Zitat:
Zitat von applelizer Beitrag anzeigen
Kann ich nahtlos weiterarbeiten?
Das ist eine Scherzfrage, oder?

Zitat:
Zitat von applelizer Beitrag anzeigen
Bietet Microsoft eine "Umzugshilfe" an? Sind Programme vorinstalliert die man wie am Mac sofort nutzen kann und damit vorallem Arbeiten kann.
Noch eine Scherzfrage?

Zitat:
Zitat von applelizer Beitrag anzeigen
Was kostet das ganze? Ist der Mac im Endeffekt doch preiswerter oder komme ich bei ähnlichen Programmen und Leistung mit einem Microsoft Umfeld besser weg?
Unterm Strich wird es viel teuer. Der iMac hat ein ein besseres Preis - / Leistungsverhältniss als jeder PC. Und wenn es stimmt, daß Zeit Geld ist, kostet ein PC ein Vermögen.

Zitat:
Zitat von applelizer Beitrag anzeigen
Darum soll es hier gehen und es soll nicht in bashing ausarten. Wenn das passiert lasse ich den Thread sofort schließen.
__________________
iPhone Xs Max / watch s4 / iPad Pro 2018 / iMac Late 2012 / MacBook Air Mid 2012 / and some Oldies...
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 09.07.2012, 21:22
applelizer applelizer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2009
Ort: 3Km vor Frankreich
Beiträge: 4.773
applelizer eine Nachricht über AIM schicken
Nein, nein! Das ist alles ehrlich gefragt!

Wo stehen wir mit OSX und wo steht Windows im direkten Vergleich!
Ich würde gerne noch eine Komponente dazu nehmen: Das Business Umfeld! Ist es schwieriger für den Mac zu programmieren, als für Windows zu programmieren, oder warum gibt es für Windows mehr Programme?
__________________
Bin hier zu finden: neckbreaker.de
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.