logo
logo
Boxenempfehlung gesucht - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen für klassische Macs > Sonstige Fachfragen
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 11.10.2020, 16:50
nightsurfer nightsurfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2008
Beiträge: 791
Boxenempfehlung gesucht

Moin!

An meinem iMac hängt bisher ein 2.1 - System von Logitech. Die sind zwar nicht wirklich schlecht, aber ich hätte gern was hochwertigeres, mit richtig gutem Sound und viel Bums. Komischerweise geben die üblichen Verdächtigen nicht viel her. Ich will nur Stereo, ein Surroundsystem mag ich dafür nicht. Kann jemand was empfehlen? Was habt Ihr? Ob Mehrwegeregalboxen oder 2.1 ist mir eigentlich egal, solang es rummst UND gut klingt.
__________________
iMac 27" Early 2019 / iPhone 12 Pro Max / watch s4 / iPad Pro 2018 / MacBook Air Mid 2012 / and some Oldies...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.10.2020, 18:12
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 873
Also ein Aktiv-Lautsprechersystem mit direktem Anschluss per Cinch/Analog oder USB an den iMac?
Welche Budgetvorstellung hast Du da im Auge?

Beispiele:
Nubert nuPro A-200 o.ä., alle sehr ordentlich.
KEF LSX. Sehr guter Klang, kompakt.
Sehr guter Klang und mächtig Bass in kompakter Kiste: ELAC Discovery Z3. Ist halt Stereo in einer Box.

Der Markt ist voll davon für unterschiedlichste Ansprüche.
Ich bin z.B. Fan der KEF LS50 Wireless samt Sub. Habe aber auch lange dafür gespart. Sind schon etwas wuchtig auf dem Schreibtisch. Aber hey, da rockt die Bude .
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.10.2020, 18:29
McTenner McTenner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2020
Ort: Teutoburger Land
Beiträge: 174
Bei Mactechnews gibt es am Wochenende regelmäßig eine Rubrik von Sonorman, in der immer mal wieder „Schreibtischlautsprecher“ getestet werden.

Nubert war auch mein erster Gedanke.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.11.2020, 17:36
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 873
In den letzten Jahren habe ich unter ähnlichen Gesichtspunkten mehrere Projekte umgesetzt. Prämisse war immer Preis, Klangqualität, möglichst vielseitige Einsetzbarkeit. Alle Anlagen sind in Betrieb.

Projekt 1:
Aus der Bucht sehr preisgünstig beschaffte unbenutzte Regalboxen Canton GLE-425 sollten in diesem Fall ausschl. mit lokalen und externen Streaminginhalten versorgt werden werden.
In diesem Fall umgesetzt mit einem RaspBerry PI3+ samt HifiBerry AMP (2 x 25 W), kleinem Gehäuse, geeigneten Netzteil. Für die Software entschied ich mich für Volumio (freie Version). Anbindung via LAN, WLAN, BT, Airplay und auch Roon möglich. Via Plugins viele weitere Möglichkeiten, sehr übersichtliche Weboberfläche. Die kleinen Boxen liefern einen ordentlichen trockenen neutralen Klang ab.
Gesamtkosten deutlich unter 400 €.

Projekt 2:
Es standen ältere Teufel Ultima 20 zur Verfügung. Neben Streaming wie oben sollte auch ein älterer Plattenspieler Anschluss finden und mittelfristig ein kleiner TV.
Auch hier erfolgte die Umsetzung mit Hilfe eines Schnäppchens aus der Bucht. In diesem Fall ein NAD AMP 1 Streaming Verstärker mit Anschlüssen für Plattenspieler mit MM-Tonaufnehmer u.a.
Diese Kombi spielt im Vergleich zu Projekt 1 voluminöser und ist bei den externen Anschlüssen flexibler.
Kosten hier da Boxen älter und vorhanden ca 250 € für den Amp 1.

Projekt 3:
Eine kürzlich umgesetzte Installation bzw, eigentlich keine: Die kleinsten aktiven Nubert A-125-Pärchen an einem TV via HDMI-ARC.
Kosten die Nuberts neu ca. 380 €.
Vorteil: Simple Anbindung an TV.

Projekt 4:
Es sollten möglichst günstig hochwertige KEF R300 mit einem passenden Amp eingesetzt werden. Auch hier wieder die Bucht. Die Boxen lagen bei ca 600 €, ein Verstärker von NAD C316 V2 kostete ca. 300 €.
Der Verstärker ist ein reiner Analog-Amp ohne Streaming dafür mit jede Menge Anschlüssen. Neben einem Plattenspieler fand deshalb auch ein Raspi/Hifiberry DAC+ Pro als Streamingkomponente ihre Anwendung, Software wieder Volumio, Preis etwa 100 €, in Summe also ca. 1000 €.
Auch wenn der Amp etwas klein dimensioniert ist, klingt diese Kombi um einige Klassen besser. Die Boxen machen eben den Unterschied.

Ein paar Anregungen...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.11.2020, 11:47
jankernet jankernet ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 254
Wenn man Geld sparen will und trotzdem Top Klang sucht empfehle ich immer wieder:


Yamaha HS Serie HS5, HS7 oder HS8 in schwarz oder weiß erhältlich.
Die HS5 brrauchen für Bums allerdings nen Subwoofer!
Einfach per Klinke am Kopfhörerausgang einstecken.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.11.2020, 00:10
nightsurfer nightsurfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2008
Beiträge: 791
Habe mich für Nubert nuPro A-200 entschieden und bin begeistert. Noch höhenverstellbare Ständer dazu, um die Hochtöner auf Ohrhöhe zu bringen - geil! Besser sind meine. Standboxen samt Subwoofer im Wohnzimmer auch nicht.
__________________
iMac 27" Early 2019 / iPhone 12 Pro Max / watch s4 / iPad Pro 2018 / MacBook Air Mid 2012 / and some Oldies...
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.