logo
logo
iPhoto-Alternative gesucht - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen für klassische Macs > Sonstige Fachfragen
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 06.06.2012, 09:32
OrangeMac OrangeMac ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.082
iPhoto-Alternative gesucht

Titel sagt alles.

in iPhoto nervt mich dass ich beim Export immer die EXIF-Daten verliere. Zudem hab ich eh meine eigene Ordnerstruktur.


Picasa sieht ganz okay aus, aber ist für mich doch zuwenig Mac-Like.

Ich such also ein Tool, dass Tonwerte, Belichtung, Farbtönung usw ändern kann, und dabei aber die EXIF-Daten behält. Eine eigene Bilddatenbank wie iPhoto, Lightroom oder ACDsee brauch ich nicht.
GraphicConverter hab ich mir auch schon angesehen, fand ich von der Bedienung aber nicht so toll und hat mir auch schon wieder zuviele Features die ich eigentlich nicht brauche.

Muss ich gleich zu Elements oder Pixelmator greifen oder gibts für diesen Zweck vielleicht auch was "einfacheres"? Muss keine Freeware sein, bis zu 25 Euro wären schon okay.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.06.2012, 15:42
Thomas78 Thomas78 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 3.843
Aperture!?
__________________
iPhone Xs Max / iPhone 6+ / Nokia 6.1 (Android 9) / iPad 13" / MBP 13" / watch 2 / ATV
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.06.2012, 17:19
MacPingu MacPingu ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2011
Beiträge: 880
Wenn Du auf die eigene Ordner-Struktur bestehst, dann ist Lightroom das Tool der Wahl.

Beim Export von iPhoto werden doch die EXIF Daten behalten.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.06.2012, 18:07
OrangeMac OrangeMac ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.082
Bei mir werden die EXIF-Daten nicht behalten in iPhoto, nur wenn ich das "Original" exportiere, aber das is ja ziemlich witzlos, da meine ganzen Änderungen (Kontrast, Sättigung) nicht enthalten sind.

Oder gibts einen andren Weg? Würd mich sehr interessieren ;)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.06.2012, 18:22
MacPingu MacPingu ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2011
Beiträge: 880
Ich schau mal daheim nach. War mir eigentlich sicher, dass die EXIFs behalten werden, aber vielleicht verwechsele ich das mit Aperture.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.06.2012, 20:35
Tensai Tensai ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Esslingen
Beiträge: 2.508
Man darf die Fotos nicht exportieren, sondern muss sie einfach per Drag ans Drop aus iPhoto herausziehen. Dann erhält man das bearbeitete Bild mit EXIF-Daten. (Erst seit iPhoto '11 erhält man hier die bearbeitete Version.)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.06.2012, 20:42
OrangeMac OrangeMac ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.082
Ich hab das mit Export bereits versucht


wenn ich das aus iPhoto rauszieh z.b. auf den Schreibtisch, seh ich im Finder aber



oder ist das Aufnahmedatum hier nicht gemeint?

EDIT: Hab nun gesehen es ist in der Tat falsch wie ich dachte. in der Vorschau.app unter "Informationen" sieht man dann auch wieder das Datum mit "29.05."

Okay, dennoch bin ich noch immer auf der Suche nach einer Alternative zu iPhoto. Es sollte in etwa die gleichen Bild-Editing-Tools haben, allerdings eben ohne eigene Datenbank auskommen, sondern einfach mit den Bildern in meiner Finder-Ordner-Struktur klarkommen

Geändert von OrangeMac (06.06.2012 um 20:51 Uhr). Grund: Habs nun gefunden
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.06.2012, 20:52
Tensai Tensai ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Esslingen
Beiträge: 2.508
Der Finder zeigt keine EXIF-Daten an, sondern nur die Dateidaten.

Die EXIF-Daten kann man aber mit Vorschau ansehen. Also das rausgezogene Foto mit Vorschau öffnen und im Menü "Werkzeuge" auf "Informationen einblenden" (oder Befehl-i drücken) und dort den Tab "EXIF" aufrufen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.06.2012, 21:26
OrangeMac OrangeMac ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.082
Ja hab meinen Post bereits editiert, habs gefunden, trotzdem danke :)

-->

Zitat:
Zitat von OrangeMac Beitrag anzeigen

Okay, dennoch bin ich noch immer auf der Suche nach einer Alternative zu iPhoto. Es sollte in etwa die gleichen Bild-Editing-Tools haben, allerdings eben ohne eigene Datenbank auskommen, sondern einfach mit den Bildern in meiner Finder-Ordner-Struktur klarkommen
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.06.2012, 21:35
Tensai Tensai ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Esslingen
Beiträge: 2.508
Wie wär's mit dem GraphicConverter? http://www.lemkesoft.de

oder im Mac App Store (zumindest gibt's da Screenshots): http://itunes.apple.com/de/app/graph...08364640?mt=12
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.