Mac-TV.de

Mac-TV.de (https://www.mac-tv.de/Forum/index.php)
-   Abseits der Computerwelt (Off-Topic) (https://www.mac-tv.de/Forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   Corona-Endlosthread (https://www.mac-tv.de/Forum/showthread.php?t=17962)

macwernersen 20.03.2020 09:21

Zitat:

Zitat von Jörn (Beitrag 263182)
Im Grunde sind wir Deutschen ja folgsam. Beispielsweise, wenn auf einer Tür steht: "Tür öffnen streng verboten!", dann öffnen wir die Tür tatsächlich nicht.

Außer, um kurz nachzusehen, was sich wirklich hinter der Tür verbirgt.


Stimmt, sogar so folgsam das man dem Busfahrer sein Ticket durch die Fahrertür zeigt, bevor man dann in die hintere Tür einsteigt. Obwohl es in der Info hiess es gibt erst mal keine Kontrollen mehr.

mkummer 20.03.2020 10:08

Es wird langsam tatsächlich besser. Die Androhung der totalen Ausgangssperre scheint bei vielen doch zu wirken. Heute siehe ich nur noch wenige Leute im Freien und keine Gruppen auf den Bänken im Ortsbild. Schauen wir mal wie es mittags wird. Ich frage mich ohnehin, wie man in einer Millionenstadt wie München eine totale Ausgangssperre durchsetzen will oder kann. Da bleibt zu befürchten, dass es, falls es kommt, wieder einer jener Pseudo-Aktionismus-Massnahmen wird.

nexus 20.03.2020 13:43

Die wird in München deutlich einfacher durchzusetzen sein als in anderen Städten. Gerade innenstädtisch brauchst Du im Verhältnis zu den Einwohnern weit weniger Beamte.
Aber es war klar dass sie so kommt - wie sagte der gute Markus: „Es gibt halt einfach zu viele Deppen da draußen!“

macwernersen 20.03.2020 13:48

Deppen ist noch zu milde formuliert. Eigentlich Arschlöcher!
Aber zumindest unglaublich gedankenlos!

mkummer 20.03.2020 15:29

Ich bin froh, dass diese Verordnung jetzt viel zu spät da ist - und hoffentlich auch durchgesetzt wird. Persönlich mache ich es ohnehin schon seit längerem so, sodass sich für mich wenig ändert. Am besten würde sich der Bund einheitlich danach richten. Unsere Nachbarn in Österreich sind da schon länger soweit. Warum nicht EU-weit?

Kear 20.03.2020 15:30

Es ist in München leider nicht besser geworden. Ich war gerade zum Einkaufen. Und auf dem Rückweg kamen mir vier junge Männer entgegen, die eindeutig nicht zur selben Familie gehörten. Kein Abstand von 1,5 bis 2 m zwischen ihnen. Und auch keine Möglichkeit für mich, 1,5 m Abstand zu halten, ohne auf die Fahrbahn des Mittleren Rings zu laufen. Kurz danach zwei junge Frauen, die ebenfalls nicht nach gleicher Familie aussahen und ebenfalls den Sicherheitsabstand nicht einhielten. Manche Menschen scheinen echt schwerfällig im Lernen zu sein. Oder extrem egoistisch und rücksichtslos.

Und so kam es, wie es kommen musste. Ab 24 Uhr heute haben wir die bayernweite Ausgangssperre.

QWallyTy 20.03.2020 17:47

Moin,

interessant:

hatte heute morgen einen Arzttermin. Auf dem Weg dahin war echt nicht viel los und im Verkehrsfunk gab es die Meldung über 7 km Staus (NRW weit !!!) oft werden zu dieser Tageszeit nur die Staus ab 7 km Länge verlesen.

Was ich noch nicht so ganz verstanden habe da nur nebenbei mitbekommen die Datenreduzierung von Netflix, youtube und vermutlich auch Prime. DECIX und Co. sagen doch dass es keine nennenswerte Lasterhöhung durch Home Office, … gibt - was soll das also?

Streaming den Leuten vermiesen damit die auch zu Hause produktiv schaffen können?

Vielleicht sollte man eh mal nachdenken ob Wirtschaftswachstum um jeden Preis, … die Lösung ist aber das darf man ja leider nicht zu laut sagen dann gillt man gleich als linksradikal.

cordcam 20.03.2020 18:02

Die Welt ist voller Ichlinge.

Jörn 20.03.2020 21:34

Streaming macht auch in SD-Qualität Spaß. Mein Netflix-Abo hatte die ganze Zeit nur SD-Qualität (weil ich das billigste Abo wollte), und ich war zufrieden damit.

Frankfurt ist sehr diszipliniert geworden, nachdem es die deutlichen Ansagen aus der Politik gab. Die Straßen sind leer. Ampeln schalten auf grün, und es steht kein einziges Auto an der Kreuzung. Für die Frankfurter Innenstadt ist das enorm.

Die Kassen im Penny-Markt haben einen Plexiglas-Schutz bekommen, Abstände wurden auf dem Boden markiert. Es gibt Schilder mit freundlichen Verhaltensregeln, und Toilettenpapier gibt's nur eine Packung pro Kunde. Alles läuft ruhig, die Leute verhalten sich anständig.

Manche Produkte sind nicht verfügbar, aber es ist immer noch eine gute Versorgung mit genügend Alternativen. Frisches Gemüse usw. ist in großen Mengen vorhanden, sogar am Abend.

Übrigens: Mein Penny-Markt wird praktisch vollständig von Leuten betrieben, die einen "Migrationshintergrund" haben. Die Kassiererin spricht mit polnischem Akzent, der Marktleiter hat wohl türkische Wurzeln, und so weiter. Das ist ein guter Moment, sich daran zu erinnern, dass wir eine Partei im Bundestag haben, die professionell gegen diese Leute anpöbelt. Aber in diesen Tagen hoffen wir alle, dass sie nicht aus Vorsicht zu Hause oder bei den Kindern bleiben, sondern weiter an der Kasse sitzen und unser Essen ins Regal stapeln.

Ich würde mal sagen, wer uns in schlechten Zeiten hilft, der sollte auch in guten Zeiten gut angesehen sein.

mkummer 20.03.2020 22:21

Das mit dem Frankfurter Penny-Markt kann ich mir hier nur wünschen.

Hier folgt ein FB Eintrag von mir von heute 18 Uhr:

War gerade mal wieder im Edeka Markt Grünwald: ein extremes Beispiel, wie es eigentlich nicht mehr sein darf. Ich habe jetzt eine Mail an die Zentrale geschrieben:

Guten Tag - eben war ich wie fast täglich wieder im Edeka Markt Grünwald. Leider muss ich feststellen, dass die mittlerweile vorgeschriebenen Sicherheitsabstände von 1,5 m an den notorisch unterbesetzten Kassen überhaupt nicht eingehalten werden und die Leute eng aufeinander stehen. Auch das Personal ist durch keinerlei Massnahmen vor zu nahem Kontakt mit den Kunden geschützt. Wenn Sie nicht binnen kürzester Zeit zu einem Corona-Hotspot werden wollen, sollten Sie hier unverzüglich Abhilfe schaffen. Ich weiss, der Markt in Grünwald ist sehr beengt. Trotzdem muss den behördlichen Auflagen uneingeschränkt Rechnung getragen werden und die Sorge für die Gesundheit der Kunden sollte an oberster Stelle stehen. Ein alter Edeka (und vorher Tengelmann) Kunde - Michael Kummer

Was nutzen sonst alle Ausgangssperren und das Einfordern vernünftigen Verhaltens meiner Mitmenschen?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:20 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.