Mac-TV.de

Mac-TV.de (https://www.mac-tv.de/Forum/index.php)
-   Apple allgemein (und den Rest der Welt) (https://www.mac-tv.de/Forum/forumdisplay.php?f=3)
-   -   Florian studiert mit Apple - Tipps und Kniffe (https://www.mac-tv.de/Forum/showthread.php?t=18214)

Florian Raabe 14.08.2021 11:13

Florian studiert mit Apple - Tipps und Kniffe
 
Hallo Zusammen,

Ich habe mich dazu entschlossen mein BWL-Studium parallel zur Arbeit über eine private Uni abzuschließen. Die Vorlesungen, Tutorien und Klausuren finden online statt und müssen mithilfe eines Rechners beackert werden.
Eigentlich wollte ich mit dem Kauf eines MacBooks noch bis zum Herbst und den eventuellen neuen Pro-Geräten warten, aber da ich aktuell gar keinen Mac besitze und die Back-to-School-Aktion noch läuft, habe ich mich zum Kauf eines MacBook Pro 13 Zoll mit M1 entschlossen. Dazu habe ich mir bei Amazon eine günstige Tasche zum Schutz bestellt, Apples Leder-Case für 199€ erscheint mir doch etwas zu teuer, zumal ich keine Möglichkeit hätte, das Ladegerät zu verstauen.
Zudem habe ich noch mein iPad Pro aus dem Jahr 2018, was sich super zum PDF-ansehen und bearbeiten eignet.

Für Hausarbeiten und Ähnliches werde ich wohl Word auf dem Mac installieren müssen, aber damit kann ich leben.

Da ich gern unterwegs lerne, habe ich mit meinem iPhone und 5G eine tolle Anbindung in Kassel und kann Videos rasend schnell herunterladen.

Da die Anzahl der Dokumente und Daten recht hoch ist, werde ich mir eine recht komplexe Ordnerstruktur anlegen. Diese soll sich am besten über einen Online-Dienst in die Cloud permanent hochladen und aktualisieren. Zudem soll sie ganz normal im Mac-Dateisystem integriert sein. Habt ihr Ideen, wie man das gut umsetzen kann? Dropbox traue ich zwar, aber vielleicht gibt es noch andere Lösungen.

Falls ihr noch weitere Tipps für mich habt, schreibt sie gern. Bei den nächsten technischen Fragen (und die werden definitiv kommen) werde ich mich wieder über einen Post melden.

Vielen Dank und genießt den Sommer,

Euer Florian

Jörn 14.08.2021 14:27

Bis zum Herbst kannst du ja auch das kleine MacBook aus dem Studio ausleihen, das mit Intel Prozessor. Und wenn Apple die neuen Geräte herausbringt, kannst du dich ja endgültig entscheiden.

mleis 14.08.2021 16:17

Wenn du sowieso auf MS Office angewiesen bist und die 365-Variante nimmst, hast du ja schon 1 TB Cloud-Speicher, den du eben mal so "obendrauf" bekommst. Bei deinem Arbeitgeber gibt es ja die Family-Version mit 6 Benutzern (und dann auch 6 x 1 TB Cloud-Speicher) immer mal für ca. 50 Euro und damit zum um die Hälfte günstiger als von MS direkt. Wenn man sich das noch mit 2, 3 Leuten teilt, ist das alleine für den Cloud-Speicher schon ein verdammt guter Deal. Oft bekommt man die Lizenzen dafür aber auch schon von der Uni kostenlos gestellt.

Ansonsten mache ich alles was Ordner-Sync etc. angeht über mein NAS. Wenn man sich damit mal auseinandersetzen will, bekommt man viele Features, nebst Speicherung viel größerer Datenmengen in den eigenen 4 Wänden mit ebenso problemlosem Remotezugriff auf iPad & Co. (ist auch in die Dateien-App direkt eingebunden). Wenn du da Lust hast, in diese Richtung zu gehen, kann ich dir gerne Tipps geben, worauf zu achten ist. Habe das bisher nicht bereut.

Einen Macbook-"Notkauf" hätte ich an deiner Stelle im Moment auch eher vermieden.

Neo 14.08.2021 16:33

Möchte zum Verwalten/Bearbeiten/Kommentieren von Dokumenten die App GoodNotes ins Spiel bringen. Ich bin mit deren Pencil-Zusammenspiel immer noch zufriedener als bspw. mit Apples eigener Notizen-App.

Die Dokumente lässt Du in GoodNotes primär über die iCloud über alle Geräte inkl. Mac synchronisieren, sofern ein OneDrive zur Verfügung steht, kann GoodNotes dort noch zusätzlich ein Backup Deiner Dokumente ablegen.

Wünsche Dir angenehmen Thrill im Studium! ;-)

Florian Raabe 15.08.2021 07:23

Zitat:

Zitat von Jörn (Beitrag 267532)
Bis zum Herbst kannst du ja auch das kleine MacBook aus dem Studio ausleihen, das mit Intel Prozessor. Und wenn Apple die neuen Geräte herausbringt, kannst du dich ja endgültig entscheiden.

Okay, das klingt sinnvoll, dann machen wir es so. Deal!

Florian Raabe 15.08.2021 07:28

Mleis,

Über ein NAS hatte ich auch nachgedacht, das wäre vor allem durch die redundanten Festplatten sehr interessant. Gerne kannst du mich hier mal beraten! Ich hatte mir vor einiger Zeit mal von Western Digital ein System angeschaut, auf das man auch von unterwegs zugreifen konnte, heißt glaube ich private Cloud oder so ähnlich. Ist sowas zu empfehlen?

Der große Speicher von Office 365 ist ebenfalls sehr interessant, wusste ich nicht, dass dort so viel inkludiert ist. Danke für den Hinweis!

Florian Raabe 15.08.2021 07:31

Neo,

GoodNotes habe ich tatsächlich auf dem iPad vor einiger Zeit mal genutzt, war da auch sehr angetan. Allerdings fehlte mir zu dem Zeitpunkt das Anwendungsszenario, deshalb habe ich wieder Abstand davon genommen. Aber ich werde die App mal rauskramen, vielen Dank für deinen Tipp!

Jörn 15.08.2021 09:26

Ob man sich neben Beruf und Studium noch mit einem NAS und der MS-Cloud herumschlagen möchte? Das Problem ist doch nicht der Speicherplatz, sondern dass alles reibungslos integriert ist, sodass man sich nicht darum kümmern muss. Ich würde einfach die iCloud benutzen, denn gerade zur Integration von Mac und iPad wurde es ja entwickelt.

Florian Raabe 15.08.2021 10:49

Da hast du natürlich auch wieder recht! Aber dann muss ich auf jeden Fall auf den 2TB-iCloud-Speicher erweitern, bin aktuell mit den 200GB schon knapp an der Grenze.

Auf der anderen Seite ist ein NAS natürlich auch ein tolles Spielzeug und es steht in meiner Wohnung, was die Daten eben für mich auch halbwegs sicher und verfügbar macht…

Neo 15.08.2021 11:35

Gibt auch bestimmte NAS, die kompatibel zu Time Machine sind, auch nicht zu verachten.

:Obacht:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:16 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.