logo
logo
Mac-TV.de - Einzelnen Beitrag anzeigen - iOS Unterschiede zwischen den Gerätetypen
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 15.06.2017, 11:25
Pablo Nop Pablo Nop ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2010
Beiträge: 1.036
iOS hat für die Höhe und Breite einer App verschiedene Größenklassen ("regular" und "compact"). Eine kurze Übersicht gibt es hier.. Das neue 10.5" iPad verhält sich dabei wie eines mit 9.7". Eine App im "compact"-Modus reduziert ihre Darstellung, z.B. werden Seitenleisten ausgeblendet, während "regular" vergleichbar ist mit einer Fullscreen-Darstellung.

Der wichtigste Unterschied ist nun, dass das iPad 12.9" in Landscape bei einer 50:50 Aufteilung zweier Apps beide in "regular" darstellt, während alle kleineren iPads auf das reduziertere "compact" umschalten.

Das ist wohl der Grund, warum Apple auf der WWDC-Keynote alle Drag&Drop-Features mit dem 12.9" iPad vorgestellt hat: zwei Apps in "compact" sehen wohl nicht mehr "Pro" genug aus.

Zu den sonstigen Einschränkungen: wieviele Apps gleichzeitig laufen, hängt am RAM der Geräte. Alle 12.9er und das neue 10.5er haben 4GB RAM. Das iPad Air 2, das iPad 2017 und iPad Pro 9.7 haben nur 2GB RAM. Das iPad Air nur 1 GB RAM.

Multitasking mit 2 gleichzeitig nebeneinander bedienbaren Apps gibt es ab 2GB RAM. Ich habe irgendwo gelesen, dass der iOS 11 Modus mit 2 Apps nebeneinander und einer dritten als Sheet darüber nur mit 4GB RAM gehen soll. D.h. das 9.7" Pro wäre da schon ausgeschlossen. Unabhängig davon halte ich drei Apps aber sowieso nur auf einem 12.9" Gerät sinnvoll.
Mit Zitat antworten