logo
logo
Mac-TV.de - Einzelnen Beitrag anzeigen - Safari blockt Tracker — aber was ist, wenn die Werbeindustrie nun Safari blockt?
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10  
Alt 23.09.2020, 18:26
Jörn Jörn ist gerade online
Administrator
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 9.392
Es ist nicht sicher, ob Facebook & Co. gesagt haben, sie würden sonst den Dienst einstellen. Vielleicht haben sie einfach kollegial um etwas Aufschub gebeten. Man weiß es nicht.

Was möglicherweise in Vergessenheit geraten ist: Alle Browser unter iOS/iPadOS müssen "Tracking Prevention" benutzen, weil ab Dezember 2020 die WKWebView-Klasse vorgeschrieben ist. (Eventuell verschiebt sich nun das Datum.) Die WKWebView-Klasse ist Teil des Betriebssystems und wird allein von Apple kontrolliert. Dort findet das "Tracking Prevention" statt. Also auch in Chrome und Firefox. Was immer von Chrome und Firefox angezeigt wird, muss zuerst durch diesen Filter.

Und dort ist auch der Ort, wo Apples Entscheidung greift, dass es per default eingeschaltet ist. Jeder Browser unter iOS/iPadOS wird ein Kontrollfeld dafür bekommen, und es ist per default auf "Don't allow" gestellt.

Das bedeutet: Die ganze "moderne" Plattform von Apple ist von diesen Maßnahmen betroffen, nicht nur Safari.
Mit Zitat antworten