logo
logo
Apples Umstieg auf ARM: der sehr interessante Thread mit allen Fragen - Seite 6 - Mac-TV.de
Zurück   Mac-TV.de > Fachforen für klassische Macs > Apple-Hardware
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #51  
Alt 30.06.2020, 08:19
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.948
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
Moin,

ich habe ja hier oder im anderen ARM Thread geschrieben dass der Umstieg sicher wie damals ein Sack voll Schmerzen werden wird. Und sicher wird es so einige Stolpersteine geben.

Was ich in den letzten Tagen aber gelesen habe lässt mich vermuten dass das meiste an Problemen mit schierer Rechenleistung überspielt wird (die ersten intel CPUs hatten schon gut zu tun - heute langweilen sich von meinen 6 Kernen die meiste Zeit 5,5. Wenn nun schon erste Bechmarks auf mehr oder weniger Prototypbasis mithalten können und sie das 30% der Kapazität die zur Verfügung steht kostet kann ich damit leben (würde mich hier auch nicht storen wenn permanent 2 Kerne ausgelastet sind, außer beim Lüfter oder wenn ich grade gerne alle brauchen würde).

Ich werde also sehr wahrscheinlich zu den Early Adoptors gehören sofern zeitnah nen mini oder iMac mit ARM kommen. Und falls nicht spontan der 2018er mini den Geist aufgibt auch keinen intel Mac mehr kaufen.
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Pro 2018 / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 30.06.2020, 10:39
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 735
Was erwarte ich von der ARM-Plattform?
- Geringere Preise/TCO.
- Geringerer Energieverbrauch.
- Höhere Sicherheit bei Betrieb und Anwendung gegenüber Intel.
- Kompakterer Programmcode und dadurch effizienter genutzte Ressourcen.
- Angleichung der Apple-Plattformen bei Handhabung und Software.
- Evtl. bessere Spieletauglichkeit.
- Übergangsprobleme bei Anwendungen bzw. Bremse mit Rosetta.
- Weitere Verrammelung der Apple-Hardware.

Was erwarte ich nicht?
- Leistungssprünge im Vergleich zu Intel.
- Universelle Nutzbarkeit in Bezug auf alternative Betriebssysteme.
- Wartungsfreundliche Applehardware mit Vorortservice (Datenschutz/Datenträger)

Meine Strategie dazu?
- Verkleinerung meiner Macplattform von iMac 5K auf Macmini 2020.
- Schon lange wegen Originalexcelerfordernis Windows-PCs im Einsatz für native Windowsanwendungen.
- Keine Virtualisierung auf Mac.
- Mittelfristig Ersatz meiner Windowsplattform durch Linux, da Hauptanwendung Excel nicht mehr benötigt wird.
- Mittelfristig Migration Mac auf ARM, weil mir MacOS eben noch am besten gefällt und das nunmal der Pfad sein wird.
- Reduzierung Cloudanwendungen MS und Apple, setzen auf eigene Server bzw. Linux im Rechenzentrum, hauptsächlich wegen ungeklärter Privacy- und Datenschutzlagen (USA/Trump, China).

Die erkennbaren Anpassungen in Macos 11 wirken auf mich im Prinzip angenehm und ich freue mich schon drauf.
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 30.06.2020, 18:05
QWallyTy QWallyTy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 17.948
QWallyTy eine Nachricht über AIM schicken
das mit den NDAs für die DTKs / ARM minis hat ja nur bedingt geklappt

https://www.apfeltalk.de/magazin/osx...twickler-kits/
__________________
QWallyTy
Mac mini 2018 / iPhone 11 / iPad Pro 2018 / AW 4 LTE / diverse Sonüsse
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt Gestern, 18:35
mkummer mkummer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 1.806
Interessanter Artikel: https://www.mactechnews.de/news/arti...lt-175464.html
__________________
iMac 27 i7 5K (late 2015) - iPhone 11 Pro MAX - iPad Pro 12,9 3. Gen. WIFI - Apple Watch Series 5 LTE
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt Heute, 08:39
woreich woreich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 735
Interessant dabei ist auch die Anforderung eines Touchscreens. Das wäre bei der Annäherung der GUIs von Macos und iOS/etc. auch durchaus logisch. Ich habe hier schon seit Jahren Windows-PCs mit Touchscreen im Einsatz aber die werden damit praktisch nicht bedient, was auch ergonomisch begreiflich ist. Da aber nun iPads mit erträglichen Tastaturen ausgestattet werden können, warum nicht ein Macbook mit Touchscreen. Vielleicht als Convertible? Mit Stift und trotzdem nicht als Bastelsatz zum Dranstecken des Zubehörs?
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu




Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.