Fenster schliessen
 | RSSImpressum | Login logo
logo
Fenster schliessen

Trailer

Sehen Sie eine
kurze Vorschau!

macOS Monterey: Keynote-Nachlese

In unserer Keynote-Nachlese warfen wir einen ersten Blick auf macOS Monterey. Einen ausführlichen Beitrag dazu werden wir am kommenden Sonntag live ausstrahlen. macOS Monterey scheint eine verfeinerte Version von Big Sur zu sein, mit ein paar gut gewählten Neuheiten. Zunächst ist es kompatibel mit vielen Funktionen von iOS und iPadOS, das ist gut. Der Mac ist dadurch nicht mehr ewig hintendran. Geradezu genial wirkt eine Continuity-Funktion namens "Universal Control". Damit kann man mit einer Maus gleichzeitig mehrere Macs und auch iPads bedienen. Man muss es sehen, um es verstehen zu können. Ebenfalls eine Bombe: AppleScript ist bald Geschichte, dafür kommen die "Shortcuts" von iOS auf den Mac. Verpasst nicht unseren Keynote-Stammtisch am Sonntag!  (Spielzeit: 37 Minuten.)


Impressum

Verantwortlich im Sinne des Presserechts:
Jörn Dyck
Reuterweg 89
60323 Frankfurt
(Obige Adresse ist keine Besucher-Adresse und keine gewerbliche Adresse. Besuche sind nicht möglich. Es handelt sich um kein Gewerbe, sondern Mac-TV wird freiberuflich betrieben. Die Nennung der privaten Anschrift erfolgt nur aufgrund des Presserechts.)
Telefon: 0151 15 77 23 71 (Di-Fr, 10 bis 18 Uhr)
Email: info@mac-tv.de
Umsatz-Steuernummer: 1281363886



Stornierungen

Loggen Sie sich bitte ein, danach klicken Sie bitte hier.



Credits

Webdesign: Fa. Inratio
Programmierung und Hosting: Mac-TV
Verwendete Software: BBEdit, Lasso
Hosting-Plattform: OS X Server, Linux, Lasso Server
Für Erstellung und Betrieb dieser Website wurden nur Produkte der Macintosh-Plattform verwendet.



Haftung

Mac-TV haftet nicht für durch Hyperlinks verlinkte Inhalte und macht sich diese Inhalte nicht zu eigen. Für die Richtigkeit von Informationen oder Anleitungen wird keine Haftung übernommen.

Alle Texte, Grafiken und Funktionen sind Eigentum von Mac-TV. Alle Texte und Grafiken von externen Autoren unterliegen dem Copyright und der Haftung des Autors. Externe Autoren haben keinen Einfluss und haften nicht für Beiträge von Mac-TV. Firmenlogos und Produktfotos sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.

Prepaid Kleines Abo Super-Abo
25 Filme
pro Monat
50 Filme
pro Monat
Gültigkeit
3 Tage
Laufzeit
3 Monate
Laufzeit
12 Monate
Keine Kündigung nötig, endet automatisch Verlängert sich um 3 Monate, bis gekündigt wird. Kündigung ist jederzeit per Mausklick möglich. Verlängert sich jährlich, bis gekündigt wird. Kündigung ist jederzeit per Mausklick möglich.
2,99 €
einmalig
Prima zum
Reinschnuppern!
5,99 €
pro Monat

Vierteljährliche Abrechnung
4,99 €
pro Monat

Jährliche Abrechnung
 Buchen  Buchen  Buchen
Zahlungsweise: Bequem und sicher per Lastschrift.
Ausgewählt: Ticket
Preis: 2,99 Euro einmalig

NEU!macOS Monterey: Keynote-Nachlese

37 Minuten
08.06.2021, Film 2853
In unserer Keynote-Nachlese warfen wir einen ersten Blick auf macOS Monterey. Einen ausführlichen Beitrag dazu werden wir am kommenden Sonntag live ausstrahlen. macOS Monterey scheint eine verfeinerte Version von Big Sur zu sein, mit ein paar gut gewählten Neuheiten. Zunächst ist es kompatibel mit vielen Funktionen von iOS und iPadOS, das ist gut. Der Mac ist dadurch nicht mehr ewig hintendran. Geradezu genial wirkt eine Continuity-Funktion namens "Universal Control". Damit kann man mit einer Maus gleichzeitig mehrere Macs und auch iPads bedienen. Man muss es sehen, um es verstehen zu können. Ebenfalls eine Bombe: AppleScript ist bald Geschichte, dafür kommen die "Shortcuts" von iOS auf den Mac. Verpasst nicht unseren Keynote-Stammtisch am Sonntag!
2020
2019
2018
2016

Live-Sendung vom 07.06.2021

Live-Sendung vom 07.06.2021


iPad mit M1: Was will Apple mit so viel Performance?

38 Minuten
07.05.2021, Film 2844
Der M1 ist iPad Pro ist ein Meilenstein. Echte Desktop-Performance in einem Tablet, noch dazu so dünn und schlank wie das iPad Pro, ist eine atemberaubende Ingenieursleistung. Da stellt sich sofort die Frage, warum Apple diesen Aufwand betreibt? Was will Apple mit derart viel Performance in einem iPad? Das macht nur Sinn, wenn auch die Software mitzieht. Tut sie das? Welche Schritte wären von Apple als nächstes zu erwarten? Kurios ist auch das Auseinanderdriften der verschiedenen iPads — gar nicht so sehr bei der Rechengeschwindigkeit als vielmehr bei der RAM-Ausstattung. In der Sendung untersuchen wir verschiedene Möglichkeiten, was Apple mit der enormen Performance in Zukunft anstellen könnte.

Live-Sendung fast jeden Sonntag um 19 Uhr mit zahlreichen Themen, Live-Chat und Votings. Login ab 18:50 Uhr, Start um 19 Uhr. Wiederholung der Beiträge im Archiv.




Webdesign: Fa. Inratio