Fenster schliessen
 | RSSImpressum | Login logo
logo
Fenster schliessen

Trailer

Sehen Sie eine
kurze Vorschau!

Workshop: Jetzt lerne ich endlich AppleScript! (Teil 2)

Im zweiten Teil unseres kleinen AppleScript-Workshops geht's munter ans Programmieren. Als Beispiele haben wir Apples iWork-Programme gewählt (Keynote und Pages), aber natürlich lassen sich die Tricks auch auf andere Applikationen übertragen. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie ein AppleScript generell aufgebaut ist. Wir sprechen Funktionen von Programmen gezielt an, um sie für uns nutzbar zu machen. Beispielsweise lesen wir alle Absätze eines Textdokuments aus, um daraus einzelne Keynote-Folien zu machen. Oder wir lesen alle Bilder in einem Ordner aus, um ebenfalls automatisch Keynote-Folien daraus zu erzeugen. Natürlich könnte man auch etwas anderes mit den Bildern anstellen, beispielsweise könnten wir sie verkleinern und per Mail irgendwohin senden. Das Prinzip ist stets: Wir besorgen uns irgendwelche Daten (Bilder, PDFs, ...) und verarbeiten diese dann mit einem Programm (Keynote, Word, Mail, ...). In dem Workshop werden die wesentlichen Bausteine und Techniken eines AppleScript-Programms vorgestellt.  (Spielzeit: 84 Minuten.)


Impressum

Verantwortlich im Sinne des Presserechts:
Jörn Dyck
Reuterweg 89
60323 Frankfurt
(Obige Adresse ist keine Besucher-Adresse und keine gewerbliche Adresse. Besuche sind nicht möglich. Es handelt sich um kein Gewerbe, sondern Mac-TV wird freiberuflich betrieben. Die Nennung der privaten Anschrift erfolgt nur aufgrund des Presserechts.)
Telefon: 0151 15 77 23 71 (Di-Fr, 10 bis 18 Uhr)
Email: info@mac-tv.de
Umsatz-Steuernummer: 1281363886



Stornierungen

Loggen Sie sich bitte ein, danach klicken Sie bitte hier.



Credits

Webdesign: Fa. Inratio
Programmierung und Hosting: Mac-TV
Verwendete Software: BBEdit, Lasso
Hosting-Plattform: OS X Server, Linux, Lasso Server
Für Erstellung und Betrieb dieser Website wurden nur Produkte der Macintosh-Plattform verwendet.



Haftung

Mac-TV haftet nicht für durch Hyperlinks verlinkte Inhalte und macht sich diese Inhalte nicht zu eigen. Für die Richtigkeit von Informationen oder Anleitungen wird keine Haftung übernommen.

Alle Texte, Grafiken und Funktionen sind Eigentum von Mac-TV. Alle Texte und Grafiken von externen Autoren unterliegen dem Copyright und der Haftung des Autors. Externe Autoren haben keinen Einfluss und haften nicht für Beiträge von Mac-TV. Firmenlogos und Produktfotos sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.

Prepaid Kleines Abo Super-Abo
25 Filme
pro Monat
50 Filme
pro Monat
Gültigkeit
3 Tage
Laufzeit
3 Monate
Laufzeit
12 Monate
Keine Kündigung nötig, endet automatisch Verlängert sich um 3 Monate, bis gekündigt wird. Kündigung ist jederzeit per Mausklick möglich. Verlängert sich jährlich, bis gekündigt wird. Kündigung ist jederzeit per Mausklick möglich.
2,99 €
einmalig
Prima zum
Reinschnuppern!
5,99 €
pro Monat

Vierteljährliche Abrechnung
4,99 €
pro Monat

Jährliche Abrechnung
 Buchen  Buchen  Buchen
Zahlungsweise: In Deutschland per Lastschrift.
Andere Länder per Überweisung.
Ausgewählt: Ticket
Preis: 2,99 Euro einmalig

iPad Magic Keyboard: Testbericht, Talk und Technik

69 Minuten
23.04.2020, Film 2710
Ist das neue iPad Magic Keyboard seinen Preis wert? Funktioniert es so gut, wie Apple behauptet? Für wen genau eignet es sich? Anhand zahlreicher Beispiele führen wir vor, was das neue Magic Keyboard zu bieten hat. Wir zeigen das neue Scharnier, womit das iPad in der Schwebe gehalten wird. Wir testen die Tastatur und seine neue Hintergrundbeleuchtung. Ist sie ebenso gut wie beim Mac? Ausführlich zeigen wir das Trackpad, denn es ist der Star des Produkts. Und wir vergleichen das Magic Keyboard mit den früheren Cover und Tastaturen, die Apple weiterhin anbietet. Sind diese nicht für viele Zwecke genauso gut oder sogar besser? Zusammen mit den Kommentaren der Zuschauer debattieren und bewerten das neue Produkt: Kaufen oder nicht?

Live-Sendung vom 17.05.2020

Live-Sendung vom 17.05.2020


Umstieg zu ARM: Wie schnell werden die ersten Macs?

33 Minuten
02.05.2020, Film 2714
Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg soll der Umstieg auf Apples eigene Prozessoren für den Mac im Jahr 2021 beginnen. Man will auch erfahren haben, wie viele Kerne die ersten Macs bekommen werden. Schon länger wurde spekuliert, dass Apple nur dann zu Intel konkurrenzfähig sein könnte, wenn sie besonders viele Prozessorkerne bieten würden. Bloomberg meldet nun, dass Apple bei acht Kernen starten wird, und zwar in einem Laptop. Mit diesen Informationen (falls sie wahr sein sollten) lassen sich einige interessante Vergleiche und Hochrechnungen anstellen. Dadurch kann man die wahrscheinliche Performance der ersten Macs mit ARM-Prozessoren abschätzen. Die Ergebnisse sind aufschlussreich.

Live-Sendung fast jeden Sonntag um 19 Uhr mit zahlreichen Themen, Live-Chat und Votings. Login ab 18:50 Uhr, Start um 19 Uhr. Wiederholung der Beiträge im Archiv.




Webdesign: Fa. Inratio